Hersfelder Kreisbahn

In Erinnerung an die Bahnstrecke zwischen den Flüssen " FULDA " und " WERRA "

831 - 832

Die Lokomotive MaK DE 1002 ist eine dieselelektrische Lokomotive, die von der Maschinenbau Kiel (MaK) gebaut wurde. Die Achsfolge der MaK DE 1002 ist Bo’Bo’. Sie hat eine Leistung von wahlweise 1.120 kW oder 1.320 kW und erreicht eine maximale Geschwindigkeit von bis zu 90 km/h. Eingebaut wurden Motoren von MWM (1.320 kW) oder MTU (1.120 kW). Je nach Ausrüstungsvariante bringt sie es auf eine Dienstmasse von 80 t bis 100 t. Ihr Tankinhalt beträgt 2.900 l.

Die MaK DE 1002 wurde zwischen 1982 und 1993 in 24 Exemplaren gebaut. Davon gingen 16 Loks an die Häfen- und Güterverkehr Köln (HGK) bzw. deren Vorgängerin Köln-Bonner Eisenbahnen (KBE). Diese Triebfahrzeuge sind nun im Bestand der RheinCargo. Diese 16 Exemplare weisen die höhere Motorisierung auf.

Für die Niederländische Staatsbahn (NS) wurde auf Basis der DE 1002 die MaK DE 6400 entwickelt.

Anzahl: 8, 16*

Hersteller: MaK

Baujahr(e): 1982–1988

Achsformel: Bo'Bo'

Spurweite: 1435 mm (Normalspur)

Länge über Puffer: 13.000 mm

Höhe: 4220 mm

Breite: 3100 mm

Drehzapfenabstand: 6700 mm

Drehgestellachsstand: 2100 mm

Kleinster bef. Halbmesser: 60 m

Dienstmasse: 80–100 t, 90 t*

Höchstgeschwindigkeit: 90 km/h

Installierte Leistung: 1120 kW, 1320 kW*

Treibraddurchmesser: 1000 mm

Motorentyp: MTU 12V396TC13, MWM TBD604BV12*

Nenndrehzahl: 1800/min

Tankinhalt: 2900 l


Quelle:  https://de.wikipedia.org/wiki/Hersfelder_Kreisbahn

Markus Schmitt, Michael Knauf: Die Hersfelder Kreisbahn, EK-Verlag, Freiburg 2001, ISBN 3-88255-445-